Die neue Facebook-Chronik

Am 30.03.12 wurden alle Facebook-Fan-Seiten, also auch Unternehmens-Darstellungen, auf die neue Chronik umgestellt. Doch was bedeutet das für Unternehmen?

Die aktuelle Umstellung bietet umfangreiche Möglichkeiten einer sehr detaillierten Darstellung des Unternehmens, gerade der Geschichte.Auf der sogenannten Timeline können dann wichtige Ereignisse von der Gründung bis heute dargestellt werden. Die größte Umstellung ist das Design. Dieses mag man nun übersichtlicher finden oder auch nicht. Fakt ist, dass jedes Unternehmen, welches sich auf Facebook darstellen möchte, dieses nutzen muss und es aber bestmöglich an die eignen Bedürfnisse anpassen kann und auch sollte.

Fangen wir mit dem Titelbild an: Dies ist eine vollkommen neue Funktion. Dieses große Bild sieht der Besucher als erstes wenn er auf Ihre Seite kommt. Deshalb sollte es auf jeden Fall das Unternehmen ideal präsentieren. Immerhin ist das der erste Eindruck. Dafür sollte man auch darauf achten, dass die Bilder teilweise stark komprimiert werden durch Facebook. 96 dpi soll hier wohl das Ideal zum Abspeichern der Fotos sein. Eins muss jedoch in jedem Fall noch beachtet werden: Jegliche Preiskommunikation und Aufforderungen zum Liken des Profils sind verboten!

Links unten am Titelbild findet man das bereits bekannt Profilbild. Dieses sieht der Nutzer bei allen Post, die durch das Unternehmen eingestellt werden. Das Profilbild sollte das Logo des Unternehmens enthalten, jedoch nicht zu kleinteilig sein.

Für Titel- und Profilbild gibt es bereits zahlreiche kreative Ansätze und Vorlagen diese originell mit miteinander zu verbinden und ineinander fließen zu lassen. Eine kostenlose Photoshop-Vorlage dazu gibt es hier: http://dribbble.com/shots/451229-Facebook-Pages-GUI

Der Infobereich direkt unter Titel- und Profilbild wird sehr unterschiedlich genutzt. Ich persönlich finde, dass hier nicht nur die url der eigenen Website sichtbar sein sollte, sondern zumindest in einem Satz der Gegenstand des Unternehmens erläutert werden muss.

Rechts neben dem Infobereich findet man die neue sogenannte Appsrow mit den Tabs, welche früher auf der linken Seite im Profilbereich zu finden waren. Kleine Anwendungen, die über Facebook installiert werden können, helfen hier noch mehr als die vorgegebenen Seiten hinzuzufügen.

Den größten Teil der neuen Seite macht die sogenannte Chronik oder auch Timeline aus. Diese einzurichten braucht auch am meisten Zeit. Hier haben Unternehmen die Möglichkeit Ihre Geschichte einfach nur darzustellen oder aber auch richtig zu erzählen. Dies kann mit verschiedenen Möglichkeiten von Post geschehen.

„Pinned Post“ sind besonders für Unternehmen relevant, die viel zu sagen haben jedoch einige Informationen für mindestens 7 Tage im Vordergrund behalten wollen. In unserem Fall wäre das zum Beispiel unsere Suche nach einem neuen Azubi.

Weiterhin kann man Meilensteine festlegen, Fotoalben erstellen und einfügen und auch normale Beiträge an die richtige Stelle in der Geschichte platzieren.

Zeigen Sie an dieser Stelle wer Sie sind. Fügen Sie auch ältere Fotos hinzu. Das kann sehr persönlich sein und eine Entwicklung ist erkennbar. Umso vollständiger die Chronik ist desto besser. Da nicht gleich immer alles angezeigt wird ist es dem User selbst überlassen wie weit er scrollen und in Ihre Geschichte eindringen möchte.

Neu ist weiterhin, dass Seiten nun direkt von den User angeschrieben werden können. Diese Funktion und die daraus resultierenden Nachrichten sollten von jedem Unternehmen sehr gut im Blick behalten und immer schnellst möglichst beantwortet werden. Der direkte Kontakt mit den Fans ist so viel besser möglich.

Seit einem aktuellen Urteil des Landgerichts Aschaffenburg ist es wichtig, dass ein Impressum a) vorhanden ist und b) unmittelbar erreichbar ist.

Die neuen Möglichkeiten für Administratoren, unter anderem auch die neuen Auswertungsfunktionen, werden wir in einem separaten Artikel behandeln.